Partner
      www.underground-planet.de.tl
Homepage-Baukasten | Bändländ | 4Fight
Rapper | DJ's | Writer | Breaker | C-Walker
Disclaimer | Contact | Shop-Impressum
Meridianerland - Wissenschaft und Menschheit
Home
News
Promotion
Service
History
Link Us
Forum
Shop

underground-planet

hiphop1

Anfänge

Die Hip-Hop-Kultur entstand in den frühen 70er Jahre der Bronx. Im Verlauf der 60er und 70er Jahre war dieser Teil New Yorks einer zunehmenden Verarmung und Gettoisierung durch Immigranten und Afroamerikaner ausgeliefert. Die schwarze Ober- und Mittelschicht entfloh zunehmend in die „weißen“ Vorstädte und hinterließ unter anderem eine soziale „Unterschicht“. Außerdem verstärkten städtebauliche Fehlplanungen des Viertels diesen Effekt noch, besonders auf dem Gebiet des sozialen Wohnungsbaues.
Bandenkriminalität, Verarmung und Verwahrlosung waren die bekanntesten unmittelbaren Folgen dieser Entwicklung zu einem Teufelskreis. In diesem Teufelskreis entwickelten sich eigene Formen der kulturellen Organisation, wie zum Beispiel die legendären Block Partys.  Diese waren von der Ordnungsmacht zwar untersagt worden, fanden aber in der Bevölkerung viel Akzeptanz. Die Partys wurden zu Beginn spontan organisiert und fanden in alten Fabrikgebäuden, auf Parkplätzen oder unter freiem Himmel in den Parks und Straßen der Bronx statt. Solche Partys werden gerne als Beginn der Hip-Hop-Bewegung benannt, da hier wohl zuerst der Markt für die dort gespielte Musik entstand, der den Hip Hop verbreitete und somit kultivierte. Diese Wurzeln spielen noch heute für Hip Hop eine wesentliche Rolle. So versteht sich Hip Hop immernoch als Streetculture.


.. zurück |  index
| weiter..
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=